Mein Hamburg

Museumsobjekt: Ansicht Hamburgs von Osten
Entstehungsdatum: 1648
Künstler/Hersteller: Gabriel Engels
Entstehungs/Fundort: Hamburg
Technik/Material: Digitalcamera
Museum: Museum für Hamburgische Geschichte
Ort (Museum): Hamburg
Bundesland: Hamburg

Kommentar:

Das Bild „Ansicht Hamburgs von Osten“ wurde 1648 von dem Hamburger Künstler Gabriel Engels mit Öl auf eine Leinwand gemalt. Es hängt im Museum für Hamburgische Geschichte in Hamburg.
Auf dem Bild ist die Alster sowie Teile des Hamburgs aus dieser Zeit von Osten aus zu sehen. Im Vordergrund sind vier Männer zu sehen, die ihre Aufmerksamkeit auf die Alster richten. Eingerahmt ist dieser Blick von einigen Bäumen.

Dieses Bild erinnert mich an meine Heimat Hamburg, denn die Alster ist ein wichtiger Teil Hamburgs und ein wesentlicher Bestandteil der Vorstellung meiner Heimat.
Ich wohne in Hamburg seit ich geboren wurde. In den ersten Jahren meines Lebens haben meine Eltern mit mir Spaziergänge um die Alster gemacht, heute tue ich dies mit meinen Hunden, die mir hier ebenfalls sehr wichtig sind. Wenn ich an Hamburg, oder eben speziell an die Alster denke, sehe ich sofort viele Bilder von schönen Tagen und Momenten vor Augen. Die Alster ist ein so wichtiger Teil in meiner Erinnerung, da es sie in anderen Städten dieser Welt nicht gibt. Andere Städte haben meinetwegen den Rhein, die Weser oder die Spree, aber die Alster ist einmalig und ist für mich definitiv der schönste Fluss (ich war auch schon an bzw. auf den anderen). Ich bin sehr froh, eine „Hamburger Deern“ zu sein und hier noch immer wohnen zu dürfen. Und wenn ich doch einmal wegziehen müsste, so würde ich diese Stadt immer in meinem Herzen behalten, denn hier sind meine Erinnerungen an meine Kindheit fest verankert.

kommentiert von:

Alter: 16
Ort: Hamburg
Schule: Gym.Klosterschule