Belagerungswappen Speyer

Museumsobjekt: Kriegswahrzeichen der Stadt Speyer
Entstehungsdatum: 1915/1916
Künstler/Hersteller: -
Entstehungs/Fundort: Speyer
Technik/Material: Eichenholz, Eisennägel, Eisenbänder
Museum: Historisches Museum der Pfalz
Ort (Museum): Speyer
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Kommentar:

Kommentar zu
Kurzbeschreibung: Das Kriegswahrzeichen der Stadt Speyer ist aus Eichenholz, Eisennägeln und Eisenbändern. Im Gegensatz zum Namen erinnert uns das Kriegswahrzeichen eher an ein Weinfass, auf Grund der Kombination aus Eichenholz und Eisenbändern. Besonders das Stadtwappen von Speyer weckt in uns Speyer’ern ein Heimatgefühl. Zusätzlich deuteten die Nägel, welche das Wappen verzieren auf einen guten Zweck hin, da das Einschlagen der ca. 4000 Nägel pro Nagel für 1-25 Mark versteigert wurde. Der Erlös ging an die Hinterbliebenenvorsorge. Dies weist auf ein Gruppen Bewusstsein hin, welches in der ganzen Pfalz herrscht und uns Pfälzer tief verbindet. Das Kreuz zeigt unsere christliche Prägung, die uns in der Pfalz und besonders Speyer eine Fülle an Kultur und Geschichte bietet.

kommentiert von:

Alter: 18
Ort: Speyer
Schule: Nikolaus-von-Weis-Gymnasium