Speyer Dom

Museumsobjekt: Modell des Speyer Doms
Entstehungsdatum: ist mir leider nicht bekannt
Künstler/Hersteller: Bildhauer in Speyer
Entstehungs/Fundort: Speyer
Technik/Material: Bildhauerei
Museum: Historisches Museum der Pfalz
Ort (Museum): Speyer
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Kommentar:

Der Dom zu Speyer, alterwürdig ragen sein vier Türme über Stadt. Die schweren Mauern des Gebäudes haben über die Jahre schon so einiges mit gemacht und auch schon so einiges erlebt. Sie sahen viele Generationen vor mir und einige nach mir werden sie wohl auch noch miterleben. Dieses Gebäude bedeutet und bedeutet für mich Heimat.
Ich verbinde es einfach mit Heim kommen und daheim sein. Daher auch mit zuhause sein.
Als kleines Kind, wenn wir aus dem Urlaub von der Autobahn kamen,sahen wir schon, weit bevor man über die Rheinbrücke fährt, die Türme des Doms über den Baumwipfelen und ich wusste,dass wir gleich zuhause sein werden.
Heute fahre ich öfter diese Strecke, von der anderen Rheinseite aus auf dem Dom zu. Nach einen Wochenende, an dem viel los war, oder nach einem Besuch bei der Verwandtschaft, fahre ich also über die Rheinbrücke auf den Dom zu, die Sonne steht tief und blendet ein wenig, ich sehen dieses Bild und denke bei mir, ja, jetzt ich bin zuhause.
Dasselbe ist es, wenn ich auf der Domwiese sitze. Wie der Name schon sagt sitzt man im Schatten des Doms, lungert dort mit Freunden herum, unterhält sich, spielt Karten und raucht den einen oder anderen Kopf auf der Wasserpfeife. Ich hatte viele schone Tage dort.
Dies alles und mehr verbinde ich mit dem Dom zu Speyer, da mir viele kleine Geschichten einfallen wenn ich ihn aus der nähe oder ferne sehe.
Deshalb steht er für mich als Symbol von Heimat.

kommentiert von:

Alter: 19
Ort: Römerberg
Schule: Nikolaus-von-Weis-Gymnasium