Seerosen (Nymphéas)

Museumsobjekt: Seerosen
Entstehungsdatum: 1918/21
Künstler/Hersteller: Claude Monet
Entstehungs/Fundort: Giverny
Technik/Material: Öl auf Leinwand
Museum: Neue Pinakothek
Ort (Museum): München
Bundesland: Bayern

Kommentar:

Kommentar zu
Kurzbeschreibung: Als ich im letzten Jahr mit meinem Vater in München die „Neue Pinakothek“ besuchte, war ich sofort begeistert von Monets „Seerosen“, denn sie erinnerten mich an mein Zuhause! In unserem Garten befindet sich ein plätschernder Teich, bewachsen mit wundervollen Seerosen und hohen Gräsern. Dieser Teich bedeutet für mich Heimat, denn er ist mein ruhiger Pol, an dem ich zur Ruhe kommen kann und dessen Geplätscher mich im Sommer am Morgen weckt. Als ich also Monets „Teich“ bewunderte, fiel mir sofort diese Ähnlichkeit auf. Vielleicht verspürte auch Monet, ähnlich wie ich, ein Heimatgefühl in der Nähe solcher Gewässer. Vielleicht verspürte auch er ein Gefühl von Geborgenheit und Ruhe, als er dieses Gemälde malte. Ich danke der „Neuen Pinakothek“, dass ich ein Werk ihrer Sammlung nutzen durfte!

kommentiert von:

Alter: 18
Ort: Lingenfeld
Schule: Nikolaus-von-Weis Gymnasium Speyer